Auf dieser Website informiert Manfred R. Martin über seine langjährigen Arbeiten auf dem Gebiet der Eiszeitglaziologie, einem von ihm unkonventionell eingegrenzten Teil der Glaziologie.

Menu
P

Curriculum vitae

Personales:   

*23.05.1931 in Haidemühl Kr. Spremberg NL.
V.: Reinhold Martin (*28.11.1902, +28.12.1945)
M.:Martha geb. Kerk (*22.03.1902, +02.02.1998)
Eheschließung 11.08.1951 mit Ilsedore geb. Hinz *20.03.1930;
Austritt aus der Ev. Kirche 08/1953;                                             
Kinder: Eberhard Rainer *22.05.1954; Ilse-Maria *07.09.1955;
Manfred Wolfgang *23.01.1957; Andrea *28.10.1966

Schulbildung und Studium:

  • 1937...1941 Volksschule Haidemühl
  • 1941...12/1944 Oberschule für Jungen Spremberg NL.(ohne Abschl.)
  • 11/1945...06/1946 landw. Berufsschule Neu-Petershain
  • 08/1946...09/1949 Betriebsschlosserlehre Braunkohlen-Tagebau Sedlitz NL.
  • 10/1949...06/1952 ABF der Päd. Hochschule Potsdam, Abitur
  • 09/1952...08/1953 Päd. Hochschule d. Magistrats von Groß-Berlin
  • 10/1954...04/1960  Fernstudium Landwirtschaft Univ. Leipzig, Diplomlandwirt
  • 1970...1973  Fernstudium am Institut für Literatur 'J. R. Becher' Leipzig

Berufs- und Arbeitstätigkeit:

  • 02/1945...07/1945  Haidemühler Glashüttenwerke, Haidemühl, Praktikant
  • 08/1945...07/1946 Arbeit auf dem Kleinbauernhof der Großeltern in Allmosen
  • 11/1953...04/1956 Agronom der MTS Werneuchen - LPG Blumberg b. Berlin
  • 05/1956...12/1957  Versuchstechniker; ab 01/1958  wissensch. Assistent im Landmaschinen-institut der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 05/1961...04/1965 wissenschaftl. Mitarbeiter am Institut für Landwirtschaft des Bezirks Frankfurt (O) [Promotion (Humboldt-Univ.) 1963 abgebrochen]
  • 05/1962...04/1965 Organisator und Leiter einer interdiszipl. AG Humuswirtschaft und Abprodukt-Verwertung
  • 05/1965...09/1973  Gründungsdirektor des VEB (B) Düngestoffe Frankfurt (O)
  • 1970 Berufung Humboldt-Univ. als Doktorvater im Prom-verfahren R.Sermann [Gutachter Diss. Nr.17299, Humboldt-Univ. zu Berlin, 1971]
  • 10/1973 aus politischen Gründen versetzt in den  Landwirtschaftlichen Beratungsdienst Frankfurt (O)
  • 04/1975...02/1979 Beauftragter f. Investitionsgroßvorhaben der Volkseigenen Güter des Bezirks Frankfurt (O)
  • 03/1979..06/1982  u.a. Sekretär der Erzeugnisgruppe Organische Düngestoffe d. DDR
  • 07/1982...12/1984 Mitarbeiter für Umweltschutz des VEB Schlacht- und Verarbeitungskombinat Eberswalde [Eigenkündigung]
  • 01/1985...03/1986 Ruinenwärter Kloster Chorin [Staatl. Forstwirtschaftsbetrieb Eberswalde]
  • 04/1986...04/1989  Landschaftsgärtner im Reichsbahn-Kinderferienlager Chorin
  • ab 05/1989 Hausmann;
  • ab 06/1990 arbeitslos; Rentner ab 06/1992

Nebenberufliche Beschäftigung:

  • 1958...1963 Referiertätigkeit für das Landwirtschaftliche Zentralblatt (englischssprachige und sowjetrussische landtechnische Zeitschriften),
  • ab 1963 Artikel in Fachzeitschriften und Vorträge zur Verwertung organogener Abprodukte und zur industriemäßigen Kompostherstellung
  • 1970 Erarbeitung eines Systems ökonomischer Hebel zur Verwertung organogener Abprodukte der Industrie (Z.'Die Wirtschaft')
  • ab 1964 Mitwirkung im Zirkel schreibender Arbeiter Frankfurt (O) [Preisträger in mehreren landesweiten literarischen Wettbewerben]
  • ab 1980 Mitwirkung in der Gesellschaft für Natur und Umwelt Eberswalde ab 1985 Mitwirkung im Kulturbund - Arbeitsgemeinschaft zur Pflege des Zisterzienser-Erbes in Chorin / Chorin-Verein e.V.
  • ab 1985 privatim organisierte, durch den Fernleihdienst der deutschen Bibliotheken und eine Reihe von Persönlichkeiten und Instituten wohlwollend unterstützte systematische wissensch. Arbeit zur Theorie der massenhaften glaziogenen Erdstoffumlagerungen im Pleistozän (von Nordeuropa) ['Eiszeitglaziologie-Theorie']

Buchveröffentlichungen

zur 'Theorie des Entstehens, der Mechanik und der Wirkungsweise der pleistozänen Binnenlandvereisungen von Nordeuropa [Eiszeitglaziologie-Theorie]' - erschienen im viademica.verlag Berlin

  • 2007 - "Zu den für die Eiszeitglaziologie wichtigen kleinen Hohlformen und zur Frage des Entstehens der Sölle" [= Eiszeitglaziologie-Theorie / Artikel 18]
  • 2014 - "Einführungsband [mit den Grundsatzartikeln 00 und 01]"
  • 2014 - "Zur Vorgeschichte und zur Geschichte der Eiszeitglaziologie (in drei Heften)" [= Eiszeitglaziologie-Theorie / Artikel 02]
  • 2014 - "Zu den 'Toteislöchern', den 'Toteisrinnen' und den'Toteisbecken'. Über   die Bedeutung von Block-, Rinnen- und Beckentoteis aus eiszeitglaziologischer Sicht" [= Eiszeitglaziologie-Theorie / Artikel 17]
  • 2014 - "Zu den für die Eiszeitglaziologie wichtigen kleinen Hohlformen und zur  Frage des Entstehens der Sölle" [= Eiszeitglaziologie-Theorie / Artikel 18]  (2.Auflage)

Downloads
Kurzbezeichnung Letzte Änderung Erscheinungsdatum Dateigröße Aufrufe
Curriculum vitae Sep 14 2016 Sep 14 2016 50.4 KB 539

Den Inhalt dieser Seite können Sie hier als PDF herunterladen.


Zeige -1- von insgesamt -1- Dateien